Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

December 07 2016

urfin
11:01
7323 4c37
Reposted fromBeetlesoup Beetlesoup viaMissDeWorde MissDeWorde
urfin
07:00
bomb science

November 25 2016

urfin
07:39

Spiegel Online: „Geleakte Dokumente aus Geheimverhandlungen: Wie ein Abkommen den Datenschutz durchlöchert“

/** 
 * Und wieder einmal ein Abkommen, das unter 
 * Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt wird.
 */
Tags: TiSA EU USA
Reposted bySirenensangnerdanel

November 24 2016

urfin
08:05

November 23 2016

urfin
07:18
6223 8dc7
Reposted fromsagara sagara viakjuik kjuik

November 22 2016

urfin
15:03

November 11 2016

urfin
06:48

November 08 2016

urfin
10:48
3271 40ba 500
Reposted fromverschwoerer verschwoerer viajulle julle

November 03 2016

urfin
10:14

So viel zu CETA
Reposted fromverschwoerer verschwoerer viakogs kogs
urfin
08:28
5974 2e53 500
Reposted fromverschwoerer verschwoerer vialaloo laloo
urfin
08:16
Reposted fromFlau Flau viaactionkeks actionkeks
urfin
08:16
French basketball player Sandrine Gruda and President Hollande
Reposted fromcarfreitag carfreitag viaconsomme consomme
urfin
08:16

Die entscheidende Frage ist eher: Was ist das für eine EU, in der so ein Typ an so eine Stelle kommen kann? Oettinger ist noch nicht mal ganz freiwillig auf diesem Posten gelandet, er wurde dort, weil im Geklüngel von Brüssel kein anderer Platz da war, mehr oder weniger geparkt. Da ist dann ein alter Mann für einen Zukunftssektor zuständig, der das Leben aller jungen EU-Bürger beeinflussen wird, und lässt deutlich erkennen, wie er die Paradigmen der Netzpolitik verändern möchte: Bürgerliche Freiheiten sind hinderlich, wenn es um das Geschäft, die Verwertung und das Datensammeln geht. Dass Echtzeit-Gesundheitsüberwachung ebenso negative Konsequenzen wie totalüberwachtes Autofahren haben kann, kommt in seiner Vorstellungswelt nicht vor. Er stellt das Wohlergehen der Wirtschaft und nicht die Folgen für die Menschen in den Mittelpunkt: So eine Politik kann man sich nur leisten, wenn man in einem lenkungsdemokratischen System wie der EU-Kommission mit einem alternativlosen Duo Schulz-Juncker Hinterzimmerabsprachen trifft.

Speziell Oettingers Politik ist dazu angetan, aus einem Alten Europäer wie mir, der den Frieden und die Freiheiten der Europäischen Einigung sehr begrüsst, einen Skeptiker zu machen. Die Vorstellungen des Kommissars widersprechen allem, was in meinem Umfeld über das Internet gedacht und geschrieben wird. Der Schlachtruf des Brexits “Take back control“ wird nachvollziehbar, wenn man sieht, wer mit welchen Methoden im Internet die Kontrolle übernehmen will – was Oettinger von Andersdenkenden hält, hat er ja hinlänglich gezeigt. Man muss in keinster Weise mit den Faranges, Le Pens, Petrys, Grillos, Straches und Salvinis dieser Welt und ihrem EU-feindlichen Populismus überein stimmen. Aber die Frage nach Verbleib oder Ausscheeren wäre auch die Frage, ob man ein Bekenntnis zur real existierenden Kommission ablegt. Will man, dass einer wie Schuhcreme-Homo-Pflichtehe-Oettinger über die eigen Daten und ihre Benutzung mit Milliardeninvestitionen entscheiden kann?

Oettinger sehen, Brexit verstehen - Deus ex Machina
Reposted frome-gruppe e-gruppe viaFuchsvonfrueher Fuchsvonfrueher

October 26 2016

12:03
3893 f049 500

vertigoheadspace:

Neil DeGrasse Tyson

Reposted fromovariesoftime ovariesoftime viaaniuszka aniuszka
urfin
09:19
5443 de49 500
Reposted fromlokrund2015 lokrund2015 vialyricast lyricast
urfin
09:19

October 25 2016

urfin
13:47

October 21 2016

urfin
07:06
9751 48d8 500
Reposted fromkalafiorowa kalafiorowa viadraggydraggy draggydraggy

October 19 2016

urfin
07:11
urfin
06:38
Reposted fromdepobru depobru
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl